Berichterstattung

Passauer Neue Presse, 04.11.2017

Geothermieanlage ein technisches Wunderwerk

Traunreut. Sie ist schon ein technisches Wunderwerk, die Geothermie-Anlage bei Traunreut. Seit fast vier Jahren werden viele Haushalte der Stadt Traunreut von diesem Kraftwerk aus mit Wärme versorgt: mit mittlerweile um die 30000 Megawattstunden (MWh) thermische Energie pro Jahr. Und seit fast zwei Jahren wird hier auch Strom erzeugt und ins Netz der Bayernwerk AG eingespeist: knapp 30000 MWh elektrische Energie. Und das alles "nur" mit Hilfe des unter Traunreut befindlichen heißen Wassers – das allerdings nicht freiwillig an die Oberfläche kommt.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

echo-online.de, 07.11.15

Viele Gewinner rund ums Kraftwerk

Tiefengeothermie heißt das Zauberwort: nur 18 Kilometer von Kirchweidach in Bayern entfernt verrichtet das bisher neueste Geothermie-Heizkraftwerk Deutschlands seinen Dienst. Die Geothermische Kraftwerksgesellschaft Traunreut mbH hat nun anlässlich einer Info-Veranstaltung zur Besichtigung geladen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

suedost-news.de, 13.06.15

Ab 2016 wird Strom für rund 10 000 Haushalte erzeugt

Bereits ab Januar kommenden Jahres wird im Geothermiekraftwerk bei St. Georgen Strom aus Erdwärme produziert und ins Netz eingespeist werden - in einer Menge, die etwa dem Bedarf von rund 10 000 Haushalten entspricht.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

wochenblatt.de, 10.03.14

Erdwärme für 2.000 Traunreuter Haushalte

Einen neuen Meilenstein in der Fernwärmeversorgung der Stadt Traunreut setzte am Freitag die offizielle Inbetriebnahme des neuen Fernwärme-Einspeisepunkts auf der Geothermie-Bohrstelle in Weissbrunn.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau24.de, 10.03.14

Geothermie-Projekt geht in die heiße Phase

Traunreut - Mit dem offiziellen Start der Fernwärmelieferung an die Stadt Traunreut konnte jetzt der erste Teil des Geothermie-Projekts am Stadtrand von Traunreut abgeschlossen werden.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau24.de, 19.08.13

Kaufvertrag für Kraftwerk unterzeichnet

Die Traunreut mbH hat nach dem Abschluss der Bohrarbeiten den Kaufvertrag für eine geothermische Kraftwerksanlage unterzeichnet. Schon bald soll der grüne Strom fließen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Traunreuter Anzeiger, 21.06.13

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Fernwärmeversorgung für das komplette Stadtgebiet ist ab kommendem Herbst gesichert.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

wochenblatt, 20.06.13

Grundsteinlegung für neues Fernwärmegebäude

Ende des Jahres soll Traunreut mit Wärme aus der Tiefe versorgt werden.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau-online.de, 08.01.13

Warten auf das Bohrergebnis

Der nächste Winter kommt bestimmt – und mit ihm der Anschluss des Fernwärmenetzes an die Geothermie. Die Stadtwerke und die Geothermische Kraftwerksgesellschaft Traunreut (GKT) gehen davon aus, Ende dieses noch jungen Jahres die ersten Gebäude mit der neuen Energiequelle versorgen zu können. Nach erfolgreicher erster Bohrung muss aber noch der zweite Pumpversuch abgewartet werden.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Traunreuter Nachrichten Nr. 17, Dezember 2012

Auch 2013 hohe Investitionen der Stadtwerke

Fernwärmebindung Geothermie, Kanalisation Frühling, Brunnen Niedling. Die Investitionen der Stadtwerke für die Ver- und Entsorgungssicherheit fallen in 2013 mit 4,7 Mio. Euro sehr hoch aus. Die bedeutendsten Baumaßnahmen sind die Kanalisierung des Ortsteiles Frühling, der Bau des Reserveverbundes Niedling und die Fernwärmenetzanbindung Geothermie.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau-online.de, 13.09.2012

Prost auf „Bad Traunreuth“

Traunreut (he). Bei einem kleinen Umtrunk am gestrigen Mittwoch an der Geothermie-Baustelle bei Weisbrunn sind Bürgermeister und Stadträte von Geschäftsführer Thomas Neu über zweierlei informiert worden: Das Wasser aus 5067 Metern Tiefe ist in ausreichender Menge und in bester Qualität vorhanden. Sorge macht allerdings die zu niedrige Temperatur.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Regional Fernsehen Oberbayern, 12.09.2012

Geothermie-Bad in Traunreut

Das Geothermieprojekt in der Stadt Traunreut wird vorangetrieben. Eine erste Bohrung ist in eine Tiefe von mehr als 5000 Metern vorgedrungen. Von dort wird inzwischen heisses Wasser nach oben gepumpt.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

12.09.2012

Thermalwasserprobe auf dem Traunreuter Bohrplatz

Traunreuts Erster Bürgermeister Franz Parzinger konnte sich gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Ernst Ziegler und Frau Dr. Birgit Seeholzer, Landratsamt Traunstein/Energiemanagement vor Ort überzeugen, dass die Testarbeiten zulassungsgemäß ablaufen und das Thermalwasser von sehr guter Qualität ist. Statt mit Sekt stieß man mit einem Glas klaren Thermalwassers an, um sich vor dem gemeinsamen Bad zu stärken und der zweiten Bohrung eine guten Start im Oktober zu wünschen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

wochenblatt.de, 12.09.2012

Heißt es bald "Bad Traunreuth"?

Auf der Geothermie-Baustelle in Traunreut fließt seit kurzem echtes Thermalheilwasser. Mit einem Bad feierten Bürgermeister Franz Parzinger, Stadträte und die Energiebeauftragte Dr. Birgit Seeholzer die kommende Fernwärmeversorgung.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

chiemgau24.de, 03.08.2012

"Tour de Franz" quer durch Traunreut

Traunreut - Der Erste Bürgermeister Parzinger höchstpersönlich schwang sich auf den Drahtesel und erklärte Bürgern auf einer Tour neue Stadtprojekte.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

GDMB News

Ist die Zukunft der Geothermie petrothermal?

Aus der Arbeit der GDMB-Fachausschüsse.

Tagung des GDMB-Fachausschusses Geothermie in Traunreut, 21. bis 22.Juni 2012

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

Traunreuter Anzeiger, 14.07.2012

Weißer Dampf, noch zu kalt

Traunreut (ga). „O zapft is“, hieß es am späten Donnerstagnachmittag auf der Geothermiebohrstelle in Traunreut. Der erste sogenannte Airlift, mittels Druckluft aus über vier Kilometern Tiefe Thermalwasser zu fördern, verlief erfolgreich. Aus dem Separator quollen dicke, weiße Dampfschwaden. Die Geruchsbelästigung hielt sich in Grenzen. Es roch wie in einem Thermalbad. Allerdings, die Temperatur des heißen Wassers war am Freitag noch zu niedrig.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

Salzburger Nachrichten, 02.07.2012

Wärme und Strom aus der Tiefe

Emissionsfrei. Im benachbarten Bayern wird massiv in Geothermie-Kraftwerke investiert.

(c) Rupert Haslinger / Salzbuger Nachrichten 2. Juli 2012
(c) Rupert Haslinger / Sonne, Wind & Wärme Nr. 8 2012

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

Sonne, Wind & Wärme, 8/2012

Schatz aus der Tiefe

Der größte Teil des geothermischen Potenzials ist in Deutschland in kirstallinem Gestein in Tiefen von 3.000 bis 5.000 m gespeichert. Diese Energiequellen zu heben, ist allerdings teuer. Obowhl es eine Förderung im EEG und von der KfW gibt, geht es mit dieser Technik schleppend voran. Das soll sich bis 2050 ändern.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

Traunreuter Anzeiger, 01.06.2012

Besucher aus Polen an Geothermie interessiert

30-köpfige, hochkarätige Gruppe von Vertretern der polnischen Energiewirtschaft zu Besuch bei Geothermieanlage

Lesen Sie hier den kompletten Artikel (blauer Kasten)

 


 

Traunreuter Nachrichten, 21.05.2012

Bau des Geothermie-Kraftwerks rückt näher

Die Tiefbohrarbeiten für das Geothermiekraftwerk Traunreut wurden am 31.Januar 2012 mit dem so genannten "Meißelanschlag" offiziell begonnen

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

 


 

Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, 25.04.2012

Zeil: "Wichtiger innovativer Schritt für die Nutzung der Erdwärme"

Freistaat Bayern fördert neue Technologie für geothermische Bohrungen.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung

 


 

Stadt Traunreut, 31.01.2012

Medienmitteilung der Stadt Traunreut zum Traunreuter Geothermieprojekt

... Lesen Sie hier die komplette Medienmitteilung

 


 

CHIEMSEE NACHRICHTEN, 01.02.2012

Energie unter unseren Füßen

Für Geothermie soll Traunreut bekannt werden. In dieser Woche haben die Bohrungen nach heißem Thermalwasser begonnen.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Traunreuter Anzeiger, 01.02.2012

Suche nach bayerischem Öl

Geothermie-Bohrung in Traunreut.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

ChiemgauOnline, 01.02.2012

Erste 1000 Meter sind schon geschafft

Traunreut. Mit dem symbolischen Akt eines "Meißelanschlages" wurde gestern der offizielle Startschuss für den Bau eines Geothermie-Kraftwerks in Traunreut gegeben.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Dr. Raimund König, 31.01.2012

Rede anlässlich des Meißelanschlags

Rede von Herrn Dr. Raimund König, Geschäftsführender Gesellschafter der Grünwald Equity Geothermie GmbH, anlässlich des Meißelanschlags in Traunreut am 31.01.2012

... Lesen Sie hier die komplette Rede

 


 

Hermann Steinmaßl, 31.01.2012

Grußwort beim Meißelanschlag in Traunreut

Grußwort des Traunsteiner Landrates Hermann Steinmaßl beim Meißelanschlag am 31.01.2012

... Lesen Sie hier das komplette Grußwort

 


 

rfo - Regional Fernsehen Oberbayern, 31.01.2012

Geothermie in Traunreut

Jetzt wird also auch in Traunreut gebohrt. Wie berichtet, ist auch dort ein Geothermiekraftwerk geplant, ein Kraftwerk, das heisses Wasser aus dem Erdinneren in Strom und Fernwärme wandelt. Die Vorbereitungen für die Anlage sind abgeschlossen: Heute ist mit einem symbolischen Akt der Bohrbeginn gefeiert worden.

... Sehen Sie hier den kompletten Beitrag

 


 

Informationsportal Tiefe Geothermie, 31.01.2012

Festtag in Traunreut: Meißelanschlag für Geothermiekraftwerk

Mit dem sogenannten "Meißelanschlag" wurden heute die Tiefbohrarbeiten für das Geothermiekraftwerk im oberbayerischen Traunreut offiziell begonnen.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau24.de, 31.01.2012

Geothermie-Bohrungen gestartet

Traunreut - Mit dem sogenannten "Meißelanschlag" wurden am Dienstag die Tiefbohrarbeiten für das Geothermiekraftwerk offiziell begonnen.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel und sehen Sie sich das Video an
... Sehen Sie hier die Bilder

 


 

HTIperspektiv, Ausgabe 02 + 03/2011

Erdwärme kann ganze Regionen erleuchten.

Dr. Franz Alt im Interview mit HTIperspektiv

... Lesen Sie hier das komplette Interview

 


 

chiemgau24.de, 07.11.2011

Jetzt wird gebohrt

Traunreut - Die ersten Rohre für die Geothermie-Bohrungen in Traunreut sind heute angekommen. Jetzt kann gebohrt werden.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemi Magazin - Wirtschaftsmagazin für Südostbayern, 2011

Heißer Schatz aus der Tiefe

Interview mit Dipl.-Ing. Thomas Neu von der Geothermischen Kraftwerksgesellschaft Traunreut mbH

... Lesen Sie hier das komplette Interview

 


 

Traunreuter Anzeiger, 20.10.2011

Geothermie wartet auf Bohrturm

SPD setzt auf Energie-Autarkie durch Geothermie - Kreis-SPD besucht Traunreuter Baustelle

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

Traunreuter Anzeiger, 20.08.2011

Geothermie in der Warteschleife

Erneute Bohrung nötig - Heißwasser Projekt in Kirchweidach unter Zeitdruck - Bohrturm soll nach Traunreut

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 

 


 

rfo - Regional Fernsehen Oberbayern, 27.07.2011

Geothermie für Traunreut

Traunreut ist auf dem Weg in die Energiezukunft. Daran wird zwar schon seit knapp 10 Jahren gearbeitet, aber erst jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht. Vor den Toren der Stadt wird eine Geothermieanlage errichtet, die schon in rund zweieinhalb Jahren Strom und Wärme liefern soll.

... Sehen Sie hier den kompletten Beitrag

 


 

chiemgau24.de, 27.07.2011

Spatenstich für Geothermie-Kraftwerk

Traunreut - Weg frei für Geothermie! Am Dienstagabend fand der Spatenstich für das Großprojekt statt. Bürgermeister Parzinger ist sich sicher, auf dem richtigen Weg zu sein.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

chiemgau24.de, 26.07.2011

Geothermische Energie für Traunreut

Traunreut - Aufbruch zur Nutzung der Erdwärme: Unerschöpflich, sauber, sicher und preiswert soll die neue Wärme sein. Damit hat Landrat Hermann Steinmaßl für den Landkreis ein großes Ziel gesetzt.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

ChiemgauOnline, 08.06.2011

Klimawoche feierlich eröffnet

Traunstein (awi). Die KLIMAWOCHE des Landkreises Traunstein ist am Montagabend mit einem Vortrags- und Diskussionsabend eröffnet worden. Gut 100 Gäste waren zur Auftaktveranstaltung ins Chiemgau-Gymnasium (CHG) gekommen, bei der ZDK-Präsident und Schirmherr des Sonnenkreises Traunstein, Alois Glück, über Impulse aus der Arbeit der Ethik-Kommission der Bundesregierung referierte. Der Ministerialdirigent im Bundesverkehrsministerium, Dietmar Horn, berichtete über die energetische Sanierung und klimagerechte Stadtentwicklung in den Kommunen.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

ChiemgauOnline, 28.05.2011

Stadt wichtiger Auftraggeber

Traunreut (mix). Bürgermeister Franz Parzinger zog am Donnerstagabend vor einem kleinen Zuhörerkreis Halbzeitbilanz seiner zweiten Amtszeit und stellte fest, dass sich in den vergangenen drei Jahren einiges getan hat und viel realisiert werden konnte, was schon lange geplant war. Und wie aus seinem kurzen Ausblick zu ersehen war, geht es auch in nächster Zukunft mit größeren Maßnahmen weiter.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 


 

rfo - Regional Fernsehen Oberbayern, 05.10.2010

Geothermie in Traunreut

Sie sind eben Schwesternstädte: Was Waldkraiburg vorgemacht hat, soll jetzt in Traunreut nachgemacht werden: Die Nutzung der Geothermie zur Wärmegewinnung. In Waldkraiburg wird - wie berichtet - bereits tüchtig gebohrt, in Traunreut soll gebohrt werden. Das Ziel ist immer das Gleiche: warmes Wasser soll tief im Boden angezapft werden.

... Sehen Sie hier den kompletten Beitrag

 

 


ChiemgauOnline, 07.10.2010

Neuer Versuch für Geothermie

Traunreut (hr). Ein zweites Mal wird jetzt versucht, eine Geothermiekraftwerk in Traunreut zu bauen. Am Dienstagnachmittag wurde das Projekt vorgestellt und vom Stadtrat erste Formalien genehmigt. Die erste Bohrung soll im Frühjahr an der ST 2104 beginnen.

... Lesen Sie hier den kompletten Artikel

 

© www.geothermie-traunreut.de
Diese Webseite ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 6. Bitte führen Sie ein Browserupdate durch, oder folgen Sie diesem Link, um ein notwendiges Plug-In zu installieren. Warum ein Browserupdate notwendig ist, erfahren Sie hier.