Geothermie Kraftwerk

Die heißes Thermalwasser führende Kalksteinschicht in einer Tiefe von ca. 4.500 m unter Geländeoberkante wird durch zwei Bohrungen erschlossen. Aus einer Bohrung wird das ca. 118°C heiße Thermalwasser mittels Pumpe gefördert. Über Tage wird dem Thermalwasser Energie mit Hilfe von Wärmetauschern entzogen.  Anschließend fließt das auf ca. 55°C abgekühlte Thermalwasser wieder über die zweite Bohrung in die Kalksteinschicht zurück. Somit wird kein Thermalwasser entnommen – der Kreislauf ist geschlossen. 

Das Kraftwerk der Geothermischen Kraftwerksgesellschaft Traunreut mbH (GKT) mit Sitz in Traunreut befindet sich am Rand der Staatsstraße zwischen Stein a. d. Traun und Traunreut.

 

 

© www.geothermie-traunreut.de
Diese Webseite ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 6. Bitte führen Sie ein Browserupdate durch, oder folgen Sie diesem Link, um ein notwendiges Plug-In zu installieren. Warum ein Browserupdate notwendig ist, erfahren Sie hier.